Pflege und Betreuung :: Wie sie sein soll!
Pflege und Betreuung :: Wie sie sein soll!

Therapiemöglichkeiten

»Mobilität ist Leben!« heißt es, oder »Wer rastet der rostet!«

Besonders für Menschen in Pflegeheimen sind diese beiden Aussagen tragend.

Jeder, der einmal einen Liegegips hatte oder durch andere Umstände schon einmal längere Zeit ans Bett »gefesselt« war, weiß was es heißt, sich wieder frei und ohne Beschwerden bewegen zu können. Für pflegebedürftige Menschen, die durch ihre Erkrankung in ihren Bewegungsabläufen eingeschränkt sind, ist es besonders wichtig, durch therapeutische Maßnahmen unterstützt zu werden, um Bewegungseinschränkungen wieder zurückzudrängen und schon verloren geglaubte Bewegungsabläufe wiederzuerlangen. Eine solche Unterstützung stellen insbesondere Therapien dar.

Die »Gepflegt Wohnen«-Häuser bieten eine begleitende Therapie im Haus – ohne Termin-, ohne Transfer,- ohne Zeitdruck. Die Zusammenarbeit und der Austausch von Arzt, TherapeutInnen und Pflegeteam gewährleistet so die bestmögliche Erhaltung und Förderung von Mobilität und steigert somit das Wohlbefinden der Einzelnen/des Einzelnen.

Durch die Betreuung von Dipl. Physiotherapeutin Gudrun Glatz im Haus kann ein großes Therapieangebot individuell auf jede Bewohnerin/jeden Bewohner abgestimmt und gezielt umgesetzt werden. Dies alles ohne zusätzliche Kosten für die BewohnerInnen. Denn nur so können wir helfen, Pflegebedürftigkeit zu mindern und dadurch Lebensqualität zu verbessern. Damit unsere BewohnerInnen in Bewegung bleiben und wir Ihnen einen freien Zugang zu Präventions- und Rehabilitationsmöglichkeiten bieten können.

Klanganwendungen - Klangschalenmassage...

... zur Unterstützung und Förderung von körperlichem, seelischem und geistigem Gleichgewicht.

Speziell hergestellte obertonreiche Klangschalen in verschiedenen Größen werden körpernah gehalten oder auf einzelne Körperteile aufgestellt und behutsam mit einem Filzschlegel angeklungen und erreichen so unterschiedliche Wirkungen:

  • rasches Erreichen einer Tiefenentspannung (verbessert die Atmung, man wird ruhiger, Abbau von Stress)
  • lösen von Verspannungen (wie z.B. Nacken-, Schulter- und Rückenverspannungen),
  • Unterstützung bei Gelenksproblemen,
  • Wahrnehmung wird gefördert,
  • Schmerzen treten in den Hintergrund,
  • Selbstheilungskräften und Immunabwehrkräfte werden mobilisiert,
  • wirkt unterstützend bei Durchblutungsstörungen.
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
2012©SOCON Unternehmensberatung GmbH